28.02.2013

Langfristig echte Werte schaffen

Hauseigentümern, die  ihr Geld aktuell gewinnbringend anlegen möchten, rät die Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena), in eine energetische Sanierung zu investieren. Ob selbst bewohntes Haus oder die vermietete Immobilie – wer den Energieverbrauch durch Dämmung, Fenstertausch oder eine moderne und effiziente Heizungsanlage senkt, steigert langfristig den Wert des Gebäudes und sichert auf diese Weise sein Kapital. mehr ...




25.02.2013

Wärmedämmverbundsysteme und das Märchen vom Schimmel

Wenn es um besseren Wärmeschutz im Altbau geht, haben sich Wärmedämmverbundsysteme längst bewährt. Durch die Dämmung der Gebäude mit einer solchen "Thermohaut" können Wärmeverluste über die Fassade minimiert werden, der Wohnkomfort steigt und die Energiekosten verringert sich. mehr ...




25.02.2013

Höhere Fördermittel für energetische Sanierung ab 1. März

Für energetische Sanierungsmaßnahmen gibt es ab 1. März mehr Geld vom Staat: Über das KfW-Förderprogramm „Energieeffizient Sanieren“ können Haus- und Wohnungsbesitzer von höheren Investitionszuschüssen und verbesserten Kreditkonditionen profitieren. Darauf weist die Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena) hin. mehr ...




19.02.2013

Rösler: Gutachten belegt: Deutschland startet bei der Energieeffizienz auf hohem Niveau

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) hat heute eine Studie zur Umsetzung der EU-Energieeffizienzrichtlinie veröffentlicht. Die Studie zeigt: Werden alle bestehenden und geplanten politischen Maßnahmen, die in Deutschland zu Energieeinsparungen führen, genutzt und konsequent fortgesetzt, so kann Deutschland das in der Richtlinie festgesetzte Ziel zur Einsparung beim Endenergieabsatz für die Jahre 2014 bis 2020 einhalten und sogar übererfüllen. mehr ...




19.02.2013

Immer frische Luft – Zentrale Lüftungsanlagen: besser als ihr Ruf

Ratgeber und Verbraucherzeitschriften sind voll mit guten Tipps zum richtigen Lüften. Doch nicht jeder hat Zeit und Lust, mindestens zwei Mal am Tag die Fenster im ganzen Haus weit aufzureißen, um frischen Wind hereinzulassen. „Wer sein Haus ohnehin modernisieren will, sollte über den Einbau einer zentralen Lüftungsanlage nachdenken. mehr ...




12.02.2013

Der Atem des Schimmels – Wie entstehen die schwarzen Flecken?

Selbst seriöse Medien haben sie schon als Helfer des „Teufelszeugs“ Schimmel verkauft: die Wärmedämmung. Der Tenor: Häuser, die wärmedicht eingepackt werden, neigen stärker zur Schimmelbildung als unsanierte Häuser. „Das ist reine Panikmache“, sagt Andreas Skrypietz, Projektleiter der Klimaschutz-Kampagne „Haus sanieren – profitieren“ der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU). mehr ...




06.02.2013

Bundeskabinett beschließt Novellierung des Energieeinsparungsgesetzes und der Energieeinsparverordnung

Die Bundesregierung hat heute in ihrer 132. Kabinettsitzung in Berlin den Entwurf einer Novelle des Energieeinsparungsgesetzes (EnEG) und der Energieeinsparverordnung (EnEV) beschlossen.

Die Novellierung der EnEV sieht für Neubauten eine maßvolle Anhebung der Mindesteffizienzstandards in zwei Stufen in den Jahren 2014 und 2016 vor. mehr ...




04.02.2013

Märkte für Energieeffizienz statt Verpflichtungssysteme.

Die EU empfiehlt zur Erreichung der europäischen Energieeinsparziele die Einführung nationaler Energieeffizienz-Verpflichtungssysteme. Eine neue Studie der Deutschen Energie-Agentur GmbH (dena) in Zusammenarbeit mit dem Wirtschaftsberatungsunternehmen frontier economics zeigt, dass der bisherige marktorientierte Ansatz für Deutschland effizienter ist als ein neues Verpflichtungssystem. mehr ...

 
   
Sebastian Cichon – Unabhängiger Gebäude-Energieberater für Würzburg und Unterfranken
Gerbrunner Weg 50 - 97074 Würzburg - Tel: 0931-4173671
 
letzte Aktualisierung: 02.10.2013